Nordic Walking

Fit durch Spaß am Sport in der Gruppe

Grün - Weiß Walktreff - Nordic-Walking

Der beste Gesundheitssport!
Dass es sich gesundheitlich lohnt, mit dem Walking anzufangen, darüber sind sich Mediziner und Sportwissenschaftler einig. "Walking eignet sich sowohl als Einstiegsaktivität für Menschen,die über längere Zeit keinen Sport betrieben haben,als auch für Sportler,die gezielt ihre Fitness noch weiter verbessern wollen." "Regelmäßiges (Nordic) Walking erhöht das körperliche und seelische Wohlbefinden,und die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit."

Sommertrainingszeiten

Di. 18.30, Sa. 13.30 Buchholzer Waldhütte

Wintertrainingszeiten

Di. 15.30 -16.30 und Sa. 13.30-14.30 Buchholzer Waldhütte

Di. 18.30 Uhr Sportplatz Recke

Bei Fragen bitte Carola Kölker kontaktieren.



NORDIC WALKING...

  • Löst Verspannungen im Schulter und Nackenbereich
  • Fördert den Abbau von Stresshormonen
  • Stärt das Immunsystem
  • Ökonomisiert die Herzarbeit
  • Verzögert den Alterungsprozess

Gesundheitsaspekte:
  • Nordic Walking ist 40 - 50 % effektiver als Walking ohne Stöcke
  • Nordic Walking hat wegen der hohen Muskelbeteiligung (90 % ,ca.600 Muskeln) einen enorm hohen Energieverbrauch
  • Nordic Walking entlastet den Bewegungsapparat um bis zu 30 %
  • Nordic Walking steigert durch aktiven Einsatz der Atemmuskulatur die Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus
  • Nordic Walking trainiert 4 der 5 motorischen Hauptbeanspruchsformen:
    • Ausdauer
    • Kraft
    • Beweglichkeit
    • Koordination

Ob jung oder alt, dick oder dünn, groß oder klein. Die finische Bewegungsart " Nordic Walking " ist für alle da. Nordic Walking ist nicht " wandern mit Stöcken ", sondern eine eigenständige Sportart.

Technik und Tips für Einsteiger/in

Warm-up

Zum Auftakt einfach schön gemächlich loswalken. Stöcke noch nicht richtig einsetzen.Nach 5 - 10 Minuten kleine Pause einlegen und einige lockere Dehnübungen, für ArmeSchulter und Beine machen.

Aufbauphase

Die Schritte sind etwas schneller und weiter als beim Walking. Ferse aufsetzen, über die Sohle abrollen und dann mit dem Ballen nach vorne abstoßen. Den entgegengesetzeten Arm mit- nehmen: rechtes Bein und linker Arm, linkes Bein und rechter Arm. Mit dem rechten Stock in Hüfthohe auf den Boden aufsetzen, wenn die linke Ferse den Boden berührt. Und umgekehrt. Dazu die Stockspitze fest aufstemmen, vom Boden ab - drücken und den Stock kraftvoll nach hinten schwingen. Finger kurz öffnen ( Stock wird durch die Handschlaufen gehalten ), beim nach vorne schwingen die Finger wieder schließen.

Cool-down

Kurz vorm Zielort Tempo drosseln, Stöcke loslassen und in Handschlaufen hinter sich herschleifen. Dabei Arme, Schulter und Beine bewusst lockern. Dann die Dehnübungen machen.